Skip to content

Friedensnobelpreis – Europa – Evolution – Bewusstsein nicht nur als Businesserfolg wahrnehmen

12. Oktober 2012

Europa & Co. & Planet Erde. Europa, und somit wir alle, freuen uns. Europa erhält den Friedensnobelpreis. Ob nun Ablenkung von Protesten in Europa zur Schuldenkrise oder einfach nur Anerkennung und Fortschritt in Bezug auf ‚geschichtlichen Frieden‘, ein starkes Signal eben, wohl für uns alle. Somit sollte es wohl auch weitergehen, planetarisch gesehen, denn Europa scheint nicht die Welt. In Bezug auf ‚Welten in denen wir leben‘ und somit auch zu Themen wie Frieden, Wirtschaft und Miteinander gibt es interessante Artikel, welche alllerdings auch auf die wohl ‚vorgegebenen‘ Problematiken hinweisen. In wie weit leben wir oder die meisten in ‚vorgegebenen Welten‘? Leben wir in ‚Fiktionen von Idioten‚, wie auf fluter.de gefragt wird oder/und leben wir womöglich/wahrscheinlich gefangen in ‚blasenartigen, bluffartigen künstlichen Vorstellungen anderer Menschen/Coorporations‚? Wieviel Freiheit bleibt der europäischen/weltweiten ‚Demokratie‘ um sich mitzuteilen und mitzubestimmen? Welche Lösungen kann es geben? ‚Weg von der veralteten ökonomischen Sichtweise von Gut und Böse, hin zu Neuem‚. Wenn ‚Primaten eine gerechte Verteilung schaffen, dann Europa und der Rest des Planeten doch wohl auch‚. Dabei dürfen wir ‚friedensliebenden, bewussten Geschöpfe‘ nicht vergessen, dass wohl nicht das miteinander Spielen, sondern ‚Wettbewerb‘ aggressiv machen kann. Halten wir also ein wenigt fest, dass ‚Träumen und sich Zeit lassen‚ womöglich ein entscheidender Faktor in der friedlichen Evolution der Menscheit sein können.

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. Admin permalink*
    13. Oktober 2012 13:09

    Jobanforderungen »Visionen nach Feierabend«

    Quelle:
    http://www.zeit.de/campus/2012/04/interview-broeckling

    Gefällt mir

  2. Admin permalink*
    13. Oktober 2012 13:24

    „Jenseits einer Parodie“
    Die britische Presse amüsiert sich über den Friedensnobelpreis für die EU

    Quelle:
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/152975

    Gefällt mir

  3. Admin permalink*
    13. Oktober 2012 14:07

    Wirtschaftswissenschaften
    Ökonomen unbelehrbar

    Quelle:
    http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/wirtschaftswissenschaften-oekonomen-unbelehrbar/7245942.html

    Gefällt mir

  4. Admin permalink*
    13. Oktober 2012 16:01

    Enthemmte Wirtschaft
    Krisen, Politik und Grenzen der Demokratie

    Quelle:
    http://www.heise.de/tp/ebook/ebook_2.html

    Gefällt mir

  5. Admin permalink*
    14. Oktober 2012 11:20

    Wie das »Web der Menschen« die Geschäftswelt verändert

    Quelle:
    http://www.perspektive-blau.de/artikel/1210a/1210a.htm

    Gefällt mir

  6. Admin permalink*
    14. Oktober 2012 17:27

    An alle Erstsemester
    Werdet Weltbürger statt Bologna-Sklaven!

    Quelle:
    http://www.zeit.de/studium/hochschule/2012-10/studenten-bologna-arbeitsmarkt

    Gefällt mir

  7. Admin permalink*
    23. Oktober 2012 19:40

    Miriam Meckel: „Was dürfen Maschinen im menschlichen Kontext?“

    Quelle:
    http://derstandard.at/1350259133552/Miriam-Meckel-Was-duerfen-Maschinen-im-menschlichen-Kontext

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: