Zum Inhalt springen

Gentechnikskandal – Pflanzenschutzmittelskandal – und Deutschland mittendrin

20. Juli 2008

Bienensterben – Pestizide

 

Ein Pestizid tötet Bayerns Bienenvölker, so auf welt.de zu lesen.

Auch World-Net-News Weblog hat darüber geschrieben und zwar hier > Bienensterben – das Gift in der Berichterstattung.

Die Imker betroffen und viele Verbraucher besorgt. Was treibt die Industrie nur auf dem Acker und mit der Natur?

Terraforming wie man es besser sein lässt? Neben dem Pflanzenschutzmittel > Clothianidin, scheinen nun auch noch erschreckend hohe Werte durch Genkontamination im Honig da. Als hätte man das nicht ahnen können?

Es scheint so, als seien alle alarmiert und forschen auf hohem Niveau > idw – Bienensterben durch insektizide Saatgutbehandlungsmittel.

Was immer dabei rauskommen mag, bekannt ist, dass auch die Firma Bayer neben der Firma Monsanto an Gentechnik forscht. Dies kann hier nachgelesen werden,>  Bayer und Gentechnik.

Wer jetzt immer noch daran glaubt, dass diese Früchte nicht irgendwann ins Kraut schießen, der ist mit folgender Meldung zum Thema Tierzucht und Gentechnik bedient, > EPA erteilt umfassendes Patent auf Schweine.

Der Konsument bestimmt was auf den Teller kommt und das sind wir selbst.

 

 

 

 

 

zum Bild: nabu-bw – Kein Gen-Mais in Oberboihingen und Grünsfeld!

Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:29

    PR-getriebener Journalismus

    … Neben der simplen Übernahme von Presseaussendungen in den redaktionellen Dienst prangerte Haller auch Versuche an, mittels „strategischer PR“ Ereignisse zu inszenieren und damit eine bestimmte Nachfrage zu erzeugen. Als Beispiel nannte er die Pharmaindustrie, …
    Quelle:
    http://kurier.at/nachrichten/oesterreich/38565.php

    Gefällt mir

  2. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:30

    Deutsche Firmen finanzieren Republikaner-Wahlkampf

    Quelle:
    http://ftd.de/politik/international/127856.html

    Gefällt mir

  3. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:43

    „Kuh-Patent soll Bauern melken!“

    Was sich zunächst vielleicht etwas spaßig anhört, ist die größte Bedrohung der Milchbauern seit der Bauernbefreiung im Mittelalter…Ein ehemaliger Mitarbeiter von Monsanto (Kirk Azavedo) plaudert aus: „Monsanto will die Weltherrschaft über alle Nahrungsmittel“.

    Quelle:
    http://neumarktonline.de/art.php?newsid=51683

    Gefällt mir

  4. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:28

    Die Verblödung schreitet voran

    Schwermetalle, radioaktive Stoffe, chemische Umweltgifte und Mangelernährung zerstören die menschliche Intelligenz. Weltweit ist das zentrale Nervensystem des Menschen bereits so stark geschädigt, dass ein globaler Rückgang der menschlichen Intelligenzleistung nicht mehr verhindert werden kann. Das menschliche Gehirn zerfällt. Dieser Zerfall wird seit Jahren von Ärzten und Neurophysiologen beobachtet. Die gesellschaftlichen Schutzinstitutionen, Recht, Wissenschaft und Politik haben versagt. Die Menschheit verblödet.

    Quelle:
    http://heise.de/tp/r4/artikel/15/15704/1.html

    Gefällt mir

  5. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:29

    Bayer-Gen-Reis: Illegal? Egal. Legal!

    Gen-Industrie und Bayer-Konzern wollen Kontamination mit Gen-Reis per Gesetz legalisieren lassen

    Quelle:
    http://greenpeace.de/themen/gentechnik/nachrichten/artikel/bayer
    _gen_reis_illegal_egal_legal/

    Gefällt mir

  6. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:30

    Landliebe-Lieferanten verfüttern Gen-Mais an Milchkühe

    Heilbronn/Neutrebbin, 05.04.2006: Die Molkerei Campina, zu der die Marke Landliebe mit ihrem werbeträchtigen Scheinidyll gehört, will nichts gegen Gentechnik im Futter der Kühe tun, deren Milch zu Landliebeprodukten verarbeitet wird. Das ist am Dienstag deutlich geworden: Vor der Firmenzentrale in Heilbronn haben 40 Greenpeace-Aktivisten gegen den Einsatz von Gen-Pflanzen bei der Fütterung protestiert.

    Quelle:
    http://umweltjournal.de/fp/archiv/AfA_naturkost/10262.php

    Gefällt mir

  7. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:32

    US-Anwalt enthüllt: Amerikanische Regierung täuscht die Welt
    über Gesundheitsrisiken von Gentech-Nahrung

    Der amerikanische Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Steven M. Druker reist im April durch Europa. Er wird darüber informieren, wie durch interne Akten der amerikanischen Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente ersichtlich wurde, dass diese die Welt seit fast einem Jahrzehnt über die Risiken gentechnisch veränderter (gtv.) Lebensmittel getäuscht hat. Dr. Druker erhielt Kopien dieser internen Akten (mehr als 44.000 Seiten), da er im Mai 1998 Klage gegen die Behörde eingereicht hatte. Er will damit obligatorische Sicherheitsuntersuchungen sowie die Kennzeichnung aller gtv. Lebensmittel durchsetzen.

    Dr. Druker ist der geschäftsführende Direktor der Alliance for Bio-Integrity, einer gemeinnützigen Organisation, die der Hauptkläger in dem Rechtsstreit ist. Bei der Vorbereitung des Prozesses vereinigte er eine große Zahl hervorragender Bio-Wissenschaftler und religiöser Führer in einer Gemeinschaftsklage.

    Quelle:
    http://netlink.de/gen/druker.htm

    Gefällt mir

  8. dangma permalink*
    20. Juli 2008 18:44

    Größter Angriff auf das Leben auf der Welt

    Als »größten Angriff auf das Leben dieser Welt, den wir je erlebten« bezeichnete gestern der alternative Nobelpreisträger Percy Schmeiser das Ausbringen genmanipulierter Saat in die Natur. Der 77-jährige kanadische Landwirt sagte ferner vor mehr als 500 Menschen im überfüllten Andretter-Saal, dass eine Koexistenz zwischen gentechnikfreien und genmanipulierten Pflanzen nicht möglich sei.

    Quelle:
    http://chiemgauer.info/237.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news“ target=“_blank“>=429&tx_ttnews[backPid“ target=“_blank“>=197&cHash=9a8b5c867e&PHPSESSID=5fe993b470ec5359fd9951b8e6ef56e8

    Gefällt mir

  9. dangma permalink*
    20. Juli 2008 19:02

    Klimaschutz mit genveränderten Pflanzen

    Ein kalifornisches Unternehmen will in China genveränderten Reis anbauen, mit dem sich auch Geld durch CO2-Zertifikate verdienen lassen soll

    Quelle:
    http://heise.de/tp/r4/artikel/27/27021/1.html

    Gefällt mir

  10. dangma permalink*
    20. Juli 2008 19:03

    Schädigung der Umwelt wird unter Strafe gestellt
    Umwelt – 21-05-2008 – 13:01

    Das Europäische Parlament hat heute die Richtlinie „über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt“ verabschiedet. Erstmals werden die EU-Mitgliedstaaten verpflichtet, bestimmte vorsätzlich oder grob fahrlässig begangene Handlungen, die die Umwelt schädigen, als Straftaten zu betrachten und unter Strafe zu stellen. Die strafrechtlichen Sanktionen müssen wirksam, angemessen und abschreckend sein. Ziel der Richtlinie ist ein wirksamerer Schutz der Umwelt.

    Quelle:
    http://europarl.europa.eu/news/expert/infopress_page/064-29450-140-05-21-911-20080520IPR29449-19-05-2008-2008-false/default_de.htm

    Gefällt mir

  11. dangma permalink*
    21. Juli 2008 15:33

    Gericht verbietet Falschaussagen der Pestizidindustrie

    Unangenehme Post für den Industrieverband Agrar (IVA): Die am Montag zugestellte Unterlassungsverfügung des Landgerichts Hamburg verbietet dem IVA die Behauptung „Nach den Maßstäben von Greenpeace müsste allerdings auch Kochsalz verboten werden“. Sonst wird es teuer – 250.000 Euro drohen bei Zuwiderhandlung. Der Verband der Pestizidproduzenten hatte versucht, mit dieser Aussage eine aktuelle Pestizid-Bewertung von Greenpeace zu diskreditieren.

    Quelle:
    http://www.greenpeace.de/themen/chemie/nachrichten/artikel/gericht_verbietet_
    falschaussagen_der_pestizidindustrie-1/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: