Skip to content

Kommunikation – Gebubble – Gewalt, Krieg, Krisen und warum man damit gut fährt

22. August 2012

Kommunikation, 1×1 des Bewusstseins.

*

Momentan -Krisenzeit für viele- ist eines zu erkennen, „8 von 10 Deutschen wünschen eine andere Wirtschaftsform.“

Warum das denn?

Womöglich, weil einfach ‚8 von 10‘ keinen Bock mehr auf ‚Kriegsscheiß‚ haben -man verzeihe die drastische Form der Kommunikation-, welche allerdings täglich, sehr effizient und clever durch die TV- und Medienströme rieselt. Und nochmal, die ‚Quotentrigger Krieg, Gewalt, etc.‚, sollten von aufmerksamen Medienschaffenden angegangen werden und nicht hofiert werden. Medienschaffende sollten auch unabhängig erkennen, dass viele Ökonomen im Zusammenspiel mit Wirtschaft, Krieg, etc. wohl nicht mehr ‚up to date‘ sind.

Man nennt dies auch ‚von der Wirklichkeit entkoppelt‘. Es wird wohl eben Krieg gespielt, je nachdem, welchem Investor dies gut tut.

Bildung hilft Zusammenhänge zu erkennen!

Es wird Zeit, dass Bildung sich vermehrt diesen Themen annimmt, denn ‚Massenproduktion‚ und ‚Frontalangriffe auf Schüler‚ scheinen ‚Blindheit‘ und ‚Verdummung‘ in Bezug auf ‚gewaltige Themen‘ zu fördern.

Möglicherweise wird es auch wieder gefährlich, wenn sogenannte Deutsche wieder von ‚Leistungswille‚ bubbeln, obwohl sie sich schnurstracks ‚das Hirn rausbrennen‚. Vielleicht kann die Welt eines Tages erkennen, dass ‚Helfen‚ mehr als eine Gradwanderung zwischen Gewinnmaximierung und Egoshootern ist.

Und überhaupt, zurück zum Thema Kommunikation, vielleicht sollten die Medienschaffenden vermehrt berücksichtigen, dass ‚Worte und Bilder‘ Menschen konditionieren und manipulieren, Psychologie, Psychologie, etc. .

Falls die ‚modernen wissenschaftlichen Methoden‘ nicht mehr greifen sollten, kann auch gerne wieder auf den ‚gesunden Menschenverstand‚ zurückgegriffen werden, um dem täglichen ‚gebubble‘ oder der täglichen Kommunikation ein wenig Herr zu werden.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Admin permalink*
    22. August 2012 20:58

    Medien in der Krise
    Sechs Gebote für besseren Journalismus

    Quelle:
    http://www.cicero.de/salon/medienkrise-sechs-gebote-f%C3%BCr-besseren-journalismus/51603

    Gefällt mir

  2. Admin permalink*
    22. August 2012 21:01

    Nocebo-Effekt Wenn der Arzt mit Worten tötet

    Quelle:
    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/nocebo-effekt-wenn-der-arzt-mit-worten-toetet-1.1410542

    Gefällt mir

  3. Admin permalink*
    23. August 2012 09:35

    Gehirnleistung Stress macht vergesslich

    Quelle:
    http://www.zeit.de/karriere/2012-08/stress-gesundheit-gehirnleistung

    Gefällt mir

  4. Admin permalink*
    23. August 2012 21:16

    Die Volkswirtschaftslehre leidet unter Autismus

    Quelle:
    http://www.wiwo.de/politik/konjunktur/essay-die-volkswirtschaftslehre-leidet-unter-autismus/6957084-2.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: