Skip to content

Nach der Wahl – Medien haben ihren Teil beigetragen

9. November 2016

Die Enttäuschung ist da. Die wenigsten wollten wohl Trump zum Präsidenten, in den USA wie in Europa. Dennoch ist er Präsident, dank des US-Wahlsystems, geworden.

Hillary Clinton hatte die Mehrheit an Wählerstimmen, jedoch nicht die Mehrheit an den sogenannten Wahlmännern. Ergebnis der spannenden Wahlnacht: ‚geschockte‘ Wähler  und Journalisten, Angst bzw. Panik schürender Journalismus, das Thema Angstjournalismus lässt grüßen. Und > der Wahlkampf schlägt auf die Gesundheit vieler Wähler, wie Psychologen aus den USA berichten.

Beispiele:

„Der Bürgerkrieg des weißen Mannes“, spiegel.de ; Die Angst vor der Apokalypse | Was passiert, wenn Trump Präsident wird?“, n-tv.de; „Fassungslosigkeit und Angst bei den Deutschen“, welt.de; „Melania traut sich aufs Schlachtfeld“, spiegel.de; „Panik in Brüssel: EU-Politiker fürchten sich vor Albtraum Trump“, heise.de; Trump-Angst schickt Börsen auf Talfahrt“, t-online.de; „Untergang des Abendlandes?“, 1.wdr.de;  … und wer weiter putzige Treffer für das sogenannte Thema Angstjournalismus weltweit sucht, soll bei google einfach mal z.B. ‚fear + Trump‘ eingeben.

Qualitätsjournalismus ist Friedensjournalismus

Dazu passend und passend zum Thema Medienkritik auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung, bpb.de:

„Medien prägen entscheidend die Wahrnehmung von Konflikten in der Öffentlichkeit. Von der Art und Weise ihrer Berichterstattung hängt ab, welches Bild sich die Konfliktparteien und der Rest der Welt von der Auseinandersetzung machen. In diesem Sinne sind sie zumindest eine indirekte Konfliktpartei.“ (Quelle: Konfliktsensitiver Journalismus, bpb.de)

Wir halten fest:

Klar dürfen die Medien täglich über die verschiedensten Unwetterkatastrophen, Terrorakte, Kriege, Börsencrashes, Amokläufe, et cetera so berichten, wie sie wollen. Wer was auf sich hält, hält sich an den Pressekodex und legt diesen moralisch streng aus. Alles andere nennt man schlechten Journalismus oder auch Manipulation durch sogenannte Information. Angst ist hier sicher ein Thema bei vielen Menschen, die hier von bestimmten Ereignissen betroffen sind. Allerdings ufert > die tägliche Berichterstattung zum Thema Angst, auf unzähligen Sendern und Medienkanälen, zu einer Echokammer der Angst aus. Kein Wunder, dass > die Ängste der Deutschen neue Spitzenwerte erreichen. Hier sollten sich die Medien über ihren Beitrag zu einer verheerenden Angstkultur bewusst werden. Es geht um mehr als nur Klick- und Auflagenzahlen und es gibt andere, intelligentere Formen der Darstellung, auch im Umgang mit seltsam anmutenden Präsidenten.

Think about!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. http://world-net-news.com permalink*
    10. November 2016 07:07

    Pressekodex:
    Presse darf nicht alles (eine Selbstverpflichtung)

    Quelle:
    http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/

    Gefällt mir

  2. http://world-net-news.com permalink*
    10. November 2016 07:18

    Blamage für Meinungsforscher: Warum fast niemand den Trump-Coup kommen sah

    Quelle:
    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/ueberraschung-bei-us-wahl-blamage-fuer-meinungsforscher-warum-fast-niemand-den-trump-coup-kommen-sah_id_6186277.html

    Gefällt mir

  3. http://world-net-news.com permalink*
    10. November 2016 15:24

    US-Wahl und die Medien
    Eine Niederlage für den Journalismus

    Quelle:
    http://www.wiwo.de/politik/ausland/us-wahlen/us-wahl-und-die-medien-eine-niederlage-fuer-den-journalismus/14819418.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: